Entwickeln Sie innovative, ressourcenschonende Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle mit der ecodesign-Beratung der Effizienz-Agentur NRW.

UMWELTGERECHTE

PRODUKTENTWICKLUNG

80

PROZENT

80 Prozent der Wirkung eines Produktes auf Kosten und Umwelt legen Sie bereits mit seiner Entwicklung fest. Deswegen lohnt es sich, Produkte zu überdenken und sie zu verbessern.

Nachhaltig
designen
Nutzen
erhöhen
 

Nachhaltige Produkte und Dienstleistungen sind längst zu einem Wettbewerbsfaktor für die Wirtschaft geworden – gerade auch, weil die Nachfrage nach Produkten wächst, die es den Kunden ermöglichen, ressourceneffizienter und damit nachhaltiger zu konsumieren. Die EFA unterstützt Unternehmen mit ihrem ecodesign-Beratungsangebot dabei, ihre Produkte oder Geschäftsmodelle nach ecodesign-Gesichtspunkten zu gestalten bzw. weiterzuentwickeln.

Die Strategien von ecodesign …

  •  Umweltgerechte Materialauswahl
  • Optimierte Ressourceneinsätze in der Produktion 
  • Nachhaltige Produktnutzung 
  • Wiederverwendung eines Produktes bzw. das Recycling

20-30

Projekttage

Innerhalb von 20 bis 30 Projekttagen kommen Sie zu neuen, ressourcenoptimierten Produktideen.

50

Prozent

Die Beraterkosten einer ecodesign-Beratung können mit bis zu 50 %  gefördert werden. 

  Ressourceneffizient gestalten
Umsatz steigern

Im Fokus der ecodesign-Beratungen der EFA stehen die Neu- oder Weiterentwicklung von Produkten sowie die Entwicklung von ressourceneffizienten Geschäftsmodellen. Dabei soll auch der Produktentwicklungsprozess analysiert und um ecodesign-Kriterien ergänzt werden.

Die Projektschritte im Einzelnen:

Initialgespräch

In einem ersten kostenfreien Erstgespräch definieren wir gemeinsam das Ziel sowie die Inhalte Ihres ecodesign-Projekts zur Entwicklung eines Produktes oder eines neuen Geschäftsfeldes. Erste Ressourceneffizienzpotenziale werden hier abgeschätzt, mögliche Beratungspartner in Betracht gezogen sowie Fördermöglichkeiten geprüft.

Erste Projektphase: Status-quo-Analyse

In der ersten Phase des Projektes wird die IST-Situation analysiert: Wie sieht mein Produktentwicklungsprozess aus? Welche Strategie verfolgt mein Unternehmen mit welchen Produkten für die nächsten Jahre? Was sind die Herausforderungen meiner Lieferanten und Kunden? Wie arbeiten Wettbewerber und welche Marktentwicklungen sind zu erwarten? 

Zweite Projektphase: Ideen

ecodesign-Beratungen leben von interdisziplinären Teams. Mit Projektstart werden beispielsweise Mitarbeiter aus Produktion, Vertrieb, Einkauf, Marketing etc. zusammengeführt. Dieses Team erarbeitet Ideen für das neue Produkt oder Geschäftsmodell.

Maßnahmenplan

Die gesammelten Vorschläge werden von einem Berater quantifiziert (Ressourceneinsparung und Kosten), in einem Maßnahmenplan für das Unternehmen zusammengefasst und gemeinsam mit dem Unternehmen bewertet.

 Best-Practice


Möbel-Start-up makoni design setzt auf ressourcenschonende Produkte

Unter der Prämisse "Weniger ist mehr" produziert das Start-up-Unternehmen makoni design aus Lüdge hochwertige Möbel, die nicht nur langlebig, sondern auch umweltschonend sind. Grundlage der Entwicklung ressourceneffizienter Produkte war die Zusammenarbeit mit der Effizienz-Agentur NRW.
Mehr>



Paul Wolff GmbH – Neue Fließfertigung und effizientere Produktgestaltung

Die Mönchengladbacher Paul Wolff GmbH produziert Abfallsammelsysteme und Schutzschränke. Mit Unterstützung der EFA konnte das Unternehmen durch ein verbessertes Produktdesign in Kombination mit einer geänderten Fertigungstechnik seine Materialeffizienz signifikant steigern.
Mehr>



P.F. FREUND & CIE. GmbH – Modulare Andrückrolle schont Ressourcen

Eine neuartige Andrückrolle vom Wuppertaler Werkzeugproduzenten FREUND benötigt dank ihres modularen Aufbaus bis zu acht Prozent weniger Bauteile und ist fast vollständig recycelbar. Bei der Entwicklung des neuen Werkzeugs nutzte FREUND die Beratung der EFA.
Mehr>



Kleeschulte Erden GmbH & Co. KG – Die richtige Mischung schont das Klima

Mithilfe eines modularen CO2-Kalkulators stellt der Erdenspezialist Kleeschulte aus Rüthen heute klimaschonende Erden und Substratmischungen her. Unterstützung erhielt das Unternehmen dabei von der EFA.
Mehr>


Ihre Ansprechpartner

 

Michael Niemczyk

Dipl.-Ing.

Ressourceneffizienz-

Beratung

+49 203 37879-48

mni@efanrw.de

 

 

Lisa Venhues

Dipl.-Ing.

Ressourceneffizienz-

Beratung

+49 203 37879-322

ven@efanrw.de