Metall- und LaserbearbeitungEffiziente Rohrlaserschneidanlage erhöht Produktivität und Ressourceneffizienz  

 Ausgangssituation

Die Metrio GmbH bearbeitet als Lohnfertiger seit über 20 Jahren Rohre und Profile mithilfe von Laserschneidmaschinen. In diesem Bereich bietet das ostwestfälische Unternehmen maßgeschneiderte Komplettlösungen für Kunden u. a. aus dem Fahrzeugbau, der Automobil- und Zweiradtechnik, der Leuchten- und Möbelindustrie sowie aus dem Maschinen- und Anlagenbau an. Verarbeitet werden Wandstärken bis zu 15 mm, Rohrdurchmesser von 8 bis 220 mm und Bearbeitungslängen von bis zu 8.500 mm.

Die bis 2019 zur Fertigung genutzte Rohrlaserschneidanlage hätte bei entsprechender Wartung weitere zehn Jahre betrieben werden können. Um die Ressourceneffizienz des Fertigungsprozesses zu steigern, entschied sich Metrio jedoch, in eine neue hocheffiziente Rohrlaserschneidanlage zu investieren.

 Massnahmen und Vorteile

Die moderne Rohrlaserschneidanlage (O-Serie) arbeitet mit einem effizienten Diodenlaser. Hierbei wird Strom durch eine Koppeloptik in die Faser geleitet, in der sich das laseraktive Medium (meist Erbium) befindet. Durch die Länge der Faser wird der Laserstrahl um ein Vielfaches verstärkt, was eine hohe Intensität ermöglicht. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 3D-Schwenkkopf und automatische Ladeportale.

Dank des Anlagenaufbaus kann die Metrio GmbH heute bis zu zwölf Meter lange Metallrohe verarbeiten. Neben der gesteigerten Flexibilität bietet die präzisere Schneidtechnik mehr Sicherheit in den Toleranzbereichen.

Das moderne Verfahren zeichnet sich auch durch eine sehr hohe Energieeffizienz aus. So benötigt die Laserschneideanlage nur noch ca. 16 Prozent des Energiebedarfs der Altanlage und spart so jährlich 156,7 MWh ein.

Die umgesetzte Maßnahme leistet einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens, da die Produktqualität und Produktivität signifikant gesteigert und die Herstellkosten gesenkt werden konnten. Die hohen Energieeinsparungen tragen unmittelbar zum Klimaschutz bei.

Die Ergebnisse bestätigen das hohe Effizienzpotenzial der neuartigen Flaschenwaschmaschine. Insbesondere für mittelständische Brauereien, die sich über die Bügelverschlussflasche im Markt abheben wollen, ist das Verfahren interessant.

Die Rondelllackieranlage eignet sich zur mehrschichtigen Lackierung von fast allen Kunststoffen. Eine große technische und wirtschaftliche Bedeutung des neuen Verfahrens ist aufgrund des großen Marktes für lackierte Produkte gegeben.

Ressource Einsparung
Strom (absolut) ca. 156, MWh
Stromverbrauch pro Artikel (kWh/Stück) ca. 0,0373 kWh
CO2-Äquivalente ca. 97,55 t/a

 

®PIUS-Finanzierung der EFA weist den Weg.

Zurück

Das Unternehmen



Adresse
Metrio GmbH Metall- und Laserbearbeitung
Metrio GmbH Metallund
Laserbearbeitung
Auf der Breihe 7
59469 Ense-Höingen
Internet
www.metrio.de
Gründung
1998
Unternehmensgegenstand
Lohnfertigung von Rund- und Rechteckrohren und Sonderprofilen
Mitarbeiter
35

Factsheet zum Projektbeispiel - jetzt bestellen oder als PDF downloaden!


Download ›

 Der Weg zur Finanzierung

Die Firma Metrio GmbH wurde im Vorfeld der Investition von der Wirtschaftsförderung Kreis Soest (wfg) mit der Effizienz-Agentur NRW in Kontakt gebracht. Die PIUS-Finanzierung der EFA unterstützte die Teilnahme des Unternehmens im Programm „Förderung von Stromeinsparungen im Rahmen wettbewerblicher Ausschreibungen – Strompotenziale nutzen – STEP up!“ des Bundeswirtschaftsministeriums. Das Vorhaben wurde mit Mitteln in Höhe von 152.145 Euro aus dem BMWi-Programm gefördert.

Nach der Bewilligung des Zuschusses unterstützte die EFA bei der Begleitung des Vorhabens und der Erstellung des Sachberichts. Der Projektabschluss erfolgte 2019. Insgesamt investierte das Unternehmen ca. 1.150.000 Euro in die Maßnahme.

Die Projektpartner

 

Jan Häken

Metrio GmbH Metall- und Laserbearbeitung

+49 2938 / 979 82-37

j.haeken@remove-this.metrio.de

 

 

Daniela Derißen

Effizienz-Agentur NRW

+49 203 / 378 79 34

dde@remove-this.efanrw.de

 

 

Ekkehard Wiechel

Effizienz-Agentur NRW

+49 2922 / 803 45 48

ewi@remove-this.efanrw.de