MetallDigitales Controlling erschließt neues Geschäftsfeld  

 Ausgangssituation

Die FACO Metalltechnik GmbH + Co. KG ist ein inhabergeführtes Unternehmen in Ennepetal und seit mehr als 20 Jahren am Markt tätig. FACO ist als Lohnfertiger und Halbzeuglieferant für die Industrie und das Baugewerbe bekannt. Als Metallhändler hält FACO ein breites Angebot an Blechen und Gittern für gewerbliche Kunden bereit.

Das Lager umfasst u. a. Lochbleche, Edelstahlgewebe, Wellengitter und Punktschweißgitter. In der Metallbearbeitung realisiert FACO mit einem modernen Maschinenpark komplexe Anforderungen und Kundenwünsche der Blech-Anarbeitung. Bei einem spezifischen Materialwert von durchschnittlich ca. 1.600 Euro pro Tonne werden sehr hochwertige Materialien mit einer Tonnage von ca. 1.000 Tonnen jährlich verarbeitet.

 Massnahmen und Vorteile

2018 nutzte der Metallspezialist die Ressourceneffizienz-Beratung der EFA, um seine Geschäftsprozesse neu zu gliedern. Auf Basis der gewonnenen Daten strukturierte FACO die gesamte Auftragsorganisation und -abwicklung prozessorientiert neu. Die Wirtschaftlichkeit der Aufträge wird heute kontinuierlich in einem digitalen Monitoring-Prozess unter dem Leitparameter „Durchlaufzeit“ geprüft; eine gegebenenfalls notwendige Anpassung der Parameter erfolgt in Echtzeit. Durch eine verbesserte Auftragsplanung inklusive Auftragsreihenfolge erhöhte sich die Produktivität der Maschinen und der spezifische Anfahrausschuss konnte reduziert werden.

Im Anschluss nutzte FACO eine weitere Ressourceneffizienz-Beratung, um ein neues Geschäftsfeld unter dem Namen „FACO Secure Cage Systems“ (FACO SCS) aufzubauen. Das Unternehmen platzierte sich als Produzent und Monteur von ressourceneffizienten Sicherheits-Cages in professionellen Rechenzentren. Darüber hinaus wurden neue materialeffiziente Servicedienstleistungen entwickelt und umgesetzt.

Durch einen Mix aus ressourceneffizienten Produkten mit weniger Materialeinsatz und einem neuen Controlling senkte FACO seinen Materialverbrauch um ca. 35 Tonnen pro Jahr, bei einer Reduktion der Materialquote von ca. drei Prozent.

Einsparungen im Überblick  
Material 35 t/a
CO2-Äquivalente ca. 180 t/a

 

Ressourceneffizienz-Beratung der EFA weist den Weg.

Zurück

Das Unternehmen



Adresse
FACO Metalltechnik GmbH + Co. KG
Aufsicht 13
58256 Ennepetal
Internet
www.faco-metalltechnik.de I www.secure-cage-systems.com
Gründung
1999
Unternehmensgegenstand
Blechbearbeitung und Lohnfertigung von Halbzeugen für die Industrie und das Baugewerbe
Mitarbeiter
20

Factsheet zum Projektbeispiel - jetzt als PDF downloaden!


Download ›

Die Projektpartner

 

André Fahl

FACO Metalltechnik GmbH + Co. KG

+49 2333 / 79 09 11

a.fahl@remove-this.faco-metalltechnik.de 

 

 

Andre Döring

Robin Data GmbH

+49 179 / 105 98 87

ado@remove-this.robin-data.io  

 

 

Matthias Graf

Effizienz-Agentur NRW

+49 173 / 724 48 70

mgr@remove-this.efanrw.de