Startseite

 OberflächenveredelungEffizientere Prozesswasserführung
senkt Materialund Chemikalienbedarf nachhaltig 

Mit dem Decoral-Verfahren können individuelle Muster in eine zuvor aufgebrachte Pulverlackschicht eingebrannt werden. Foto: Farbe + Design GmbH

 Die Ausgangssituation

Die Firma Farbe + Design GmbH betreibt an ihrem Standort in Sprockhövel eine Pulverbeschichtung für große Bauteile mit nasschemischer Vorbehandlung. Der Beschichtungsexperte bietet u. a. ein spezielles dekoratives Verfahren (Decoral) an. Hierbei können individuelle Muster und Abbildungen in eine zuvor aufgebrachte Pulverlackschicht eingebrannt werden.

Durch ineffiziente Spülprozesse wurden bis 2008 Vorbehandlungs- und Beizchemikalien in einem hohem Maße verschleppt. Der hohe Schadstoffeintrag führte zu einer starken Belastung des Prozesswassers und zu einer Verschlammung nachfolgender Bäder. Qualitätsprobleme waren die Folge.

Durch die Entwicklung einer neuen Prozessführung im Rahmen eines PIUS-Checks konnten deutliche Materialeinsparungen im Prozesswasser von mehr als 90 Prozent und im Bereich des Chemikalienverbrauches – sowohl in der Vorbehandlung als auch in der Prozesswasseraufbereitung – von ca. 72 Prozent realisiert werden.

Durch eine effizientere Prozesswasserführung spart das Unternehmen wie hier beim Pulverbeschichten Wasser und Chemikalien ein. Foto: Farbe + Design GmbH

 Die Maßnahmen und Vorteile

Die Spülwässer werden heute in einem Kaskaden- System effi zienter eingesetzt. Durch eine Erweiterung des Rohrsystems wurde eine neue Frischwassereinspeisung installiert. Die Belastung der Spülwässer beträgt damit nur noch einen Kubikmeter pro Monat an kontinuierli chen alkalischem Spülwasser und ca. zwölf Kubikmeter pro Monat an Eluaten. Durch die stark gesenkte Spülwasserbelastung benötigt der Betrieb nur noch eine einfache und somit günstigere Abwasserbehandlung. Die Maßnahmen führten zu drastischen Einsparungen an Wasser in Höhe von 1.600 Kubikmetern und von Chemikalien in Höhe von zehn Tonnen pro Jahr. Die Investitionen in Rohre, Auffangbehälter und Pumpen lagen bei ca. 10.000 Euro.

Die daraus resultierenden jährlichen Kosteneinsparungen summieren sich auf ca. 17.000 Euro. Die Amortisations zeit der Umbaumaßnahmen in der Vorbehandlung liegt bei ca. einem halben Jahr.

Weiterhin spart die Farbe + Design GmbH durch die effi zientere Vorbehandlung der Werkstücke ca. eine Tonne Pulverlack im Jahr in der Nachbearbeitung ein.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie förderte den PIUS-Check mit Mitteln aus dem Förderprogramm VerMat über die Deutsche Materialeffi zienzagentur (demea).

ressourceneinsparungen im Überblick:
Materialart Einsparmenge Einsparung
Chemikalien (Vorbehandlung und Prozesswasserbehandlung 10.000 kg ca. 6.000 Euro
Pulverlack (Einsparung durch vermiedene Nacharbeit) 1.000 kg 8.000 Euro
Wasser 1.600 m³ ca. 3.400 Euro

 

®PIUS-Check der EFA
weist den Weg

Zurück

Das Unternehmen



Adresse
Farbe + Design GmbH
Glashüttenplatz 7
45549 Sprockhövel
Internet
www.decoral.de
Gründung
1998
Unternehmensgegenstand
Pulverlackierung von Metalloberflächen nach dem Decoral-Verfahren
Mitarbeiter
13

Factsheet zum Projektbeispiel - jetzt bestellen oder als PDF downloaden!

Kostenlos bestellen ›
Download ›

Die Projektpartner

 

Paola Picone

Farbe + Design GmbH

 

+49 2339 / 12 08 60

FD.Picone@remove-this.decoral.de

 

 

 

Anke Heisel

Ingenieurbüro für Umwelttechnik HeiTec

+49 2065 / 42 96 60

anke.heisel@remove-this.heitec-umwelttechnik.de

 

 

Matthias Graf

Effizienz-Agentur NRW

 

+49 203 / 3 78 79 - 46

mgr@remove-this.efanrw.de