Termine

Veranstaltungsreihe "Kostensenkung durch Ressourceneffizienz - Standardisierung reduziert Materialverluste und Durchlaufzeiten


Umwelt schonen, Material- und Energieverbrauch senken, Kosten reduzieren, Produktivität erhöhen, Betrieb und Wirtschaftsstandort stärken, und das alles auf einmal: Utopie? Vision? Nein, Realität! Das zeigen die Beispiele der elften Auflage der Veranstaltungsreihe "Kostensenkung durch Ressourceneffizienz" der Effizienz-Agentur NRW, der EnergieAgentur.NRW, der HWK Münster, der IHK Nord Westfalen und des Münsterländer Bezirksvereins des VDI.

Die Veranstaltungsreihe kombiniert Erfahrungsberichte von Unternehmen, die bereits gehandelt und profitiert haben, mit aktuellen Informationen und Unterstützungsangeboten zur Ressourceneffizienz.

Die Firma Klaas hat eine vom Land NRW geförderte Ressourceneffizienzberatung durchgeführt. Übergeordnetes Beratungsziel war die Effizienzsteigerung des Gesamtprozesses, d.h. Verbesserung der Ressourceneffizienz beim eingesetzten Material und der aufgewendeten Energie, Einführung eines Qualitätserzeugungsprozesses („Null-Fehlerprozess“) und Verbesserung der Arbeitswelt für die Mitarbeitenden. Am Beispiel der Montage von Masten und Fahrzeugen für das Produkt Anhängerkrane (AHK) wurden gemeinsam mit der Belegschaft neue Methoden und Prozesse zur Erreichung der Ziele erarbeitet, getestet und umgesetzt.

Der Vortrag von Norbert Wagenknecht (PfP Engineering) und Daniela Klaas zeigt auf, wie es dem Unternehmen gelungen ist, durch die Etablierung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses eine wirtschaftliche Fertigung sicherzustellen

Veranstaltunsgdaten:
Donnerstag, 07. Oktober 2021
17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Klaas Alu-Kranbau GmbH
Raiffeisenstraße 26
59387 Ascheberg

 

Agenda

17.00              
Begrüßung und Einführung

Eckart Grundmann, Effizienz-Agentur NRW, Regionalbüro Münster
Daniela Klaas, Klaas Alu-Kranbau GmbH

Vortrag
Norbert Wagenknecht, PfP Engineering GmbH, Ascheberg
Daniela Klaas, Klaas Alu-Kranbau GmbH, Ascheberg

Diskussion – (und Snackpause)

Betriebsrundgang

19.00              
Abschlussdiskussion und Ausklang

ZUR ANMELDUNG

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 30 Personen begrenzt