Startseite

Termine

LIGNA 2019: Zukunft der Holzbe- und verarbeitung


Mehr als 1.500 Aussteller präsentieren vom 27. bis zum 31. Mai in Hannover, wie die Zukunft der Holzbe- und -verarbeitenden Branche aussieht: Ob es um Digitalisierung, Automatisierung, IoT-Plattformen bis hin zu kollaborativen Systemen geht, die LIGNA ist der Ort, an dem Innovationen das erste Mal gezeigt werden. Die EFA ist auf dem Gemeinschaftsstand von "Wald und Holz NRW" dabei.

Auf einer Fläche von 130.000 Quadratmetern werden an fünf Tagen Werkzeuge, Maschinen und Anlagen der Holzbe- und -verarbeitung präsentiert. Aussteller aus mehr als 50 Ländern zeigen technologische Lösungen, Anwendungen und Ideen.

Die EFA ist als Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand von "Wald und Holz NRW" vertreten (Pavillon P35, Erdgeschoss, Stand A01, (A03/2))
und präsentiert ihr Leistungsangebot zur Ressourceneffizienz rund um das Thema Holz.

"Wald und Holz NRW" unterstützt als Partner der Holzwirtschaft die ressourcenschonende Verwendung des Zukunftsrohstoffes Holz durch die Förderung regionaler Cluster, Netzwerke und Unternehmenskooperationen und des Clustermangements auf Landesebene.

Weitere Arbeitsschwerpunkte liegen u.a. im Bereich der Holzmobilisierung, der Markterschließung im In- und Ausland sowie der Unterstützung der holzwirtschaftlichen Forschung, Aus- und Weiterbildung. Zudem entwickelt Wald und Holz NRW Maßnahmen und Strategien im Klimaschutzplan des Landes Nordrhein-Westfalen, wodurch die Leistungen der Forst- und Holzwirtschaft zum Klimaschutz weiter ausgebaut und entwickelt werden sollen. 

Infos zum Gemeinschaftsstand: HIER

Alle Infos zur Messe: www.ligna.de