Startseite

Meldungen

Effizienz-Preis NRW: 35 Bewerbungen sind eingegangen – Preisverleihung am 19. November in Köln


Mit dem Effizienz-Preis NRW werden 2019 bereits zum achten Mal besonders innovative und clevere Produkte und Dienstleistungen ausgezeichnet, die zu einem schonenden und effizienten Umgang mit den Ressourcen beitragen. Neben dem Preisgeber Effizienz-Agentur NRW sind als Kooperationspartner die Verbraucherzentrale NRW und erstmalig auch die NRW.BANK dabei. Mit Ablauf der Bewerbungsfrist am 21. Juni sind 35 Bewerbungen eingegangen. Am 19. November wird NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser den Preis in Köln überreichen.

Für produzierende Unternehmen geht es auch darum, sich in verändernden Märkten zu behaupten und fit für Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcenknappheit und Digitalisierung zu werden. Wie aber können Produkte oder Dienstleistungen diese Ansprüche erfüllen? Ganz einfach: indem von Anfang an bei Gestaltung und Design alle Phasen des Lebenszyklus mitgedacht werden, von der Rohstoffgewinnung über die Nutzungsphase bis hin zur (Wieder-) Verwendung.

Wie das geht, zeigen die Preisträger, die seit 2000 mit dem Effizienz-Preis NRW ausgezeichnet wurden. Der Preisgeber, die Effizienz-Agentur NRW mit Sitz in Duisburg, wird diese mit einem Preisgeld von 20.000 Euro verbundene Auszeichnung in diesem Jahr bereits zum achten Mal vergeben.

Die Preisverleihung wird am 19. November 2019 im Deutschen Sport & Olympiamuseum in Köln stattfinden, ausgezeichnet werden die Gewinner von NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser.

„Ressourceneffiziente Produkte sind auf dem Vormarsch, und zwar unaufhaltsam“, so EFA-Leiter Dr. Peter Jahns. „Das Produktdesign oder Dienstleistungen, die beispielsweise den Besitz von Dingen überflüssig machen, sind die richtigen Ansätze für eine nachhaltige Senkung des Material- und Energieverbrauchs unserer Gesellschaft. Sie bieten dem Nutzer einen unmittelbaren Mehrwert: sie verbrauchen weniger Ressourcen während ihrer Gebrauchsphase, sind nutzerfreundlich in der Bedienung, Wartung und Reparatur und damit langlebiger. Mit dem Effizienz-Preis NRW steigern wir die Bekanntheit der zukunftsfähigen Produkte und Dienstleistungen.“

Nachwuchspreis MehrWert NRW

In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale NRW können sich 2019 zum zweiten Mal auch Studierende und Absolventen aus Hochschulen in Nordrhein-Westfalen beteiligen. Damit sollen kreative Ideen des Nachwuchses ins Rampenlicht gerückt werden. Gefragt sind innovative Konzepte für Produkte und Dienstleistungen, die es Verbrauchern leicht machen, sparsam mit Ressourcen umzugehen. Über die besten Wettbewerbsbeiträge entscheidet eine fachkundige Jury. Der Nachwuchspreis MehrWert NRW ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert, Bewerbungen sind bis zum 28. Juli möglich.

Förderbank als Kooperationspartner

Die NRW.BANK beteiligt sich 2019 zum ersten Mal am Effizienz-Preis NRW als Kooperationspartner. Im Vordergrund steht dabei die Einbringung von fachlichem Know-how: So wird die Förderbank für Nordrhein-Westfalen bei den Preisen in den Jurys vertreten sein und bietet den Teilnehmenden zudem ihre Beratungsangebote an.

Weitere Infos rund um den Effizienz-Preis NRW gibt es unter www.effizienzpreis-nrw.de