Startseite

 

Sichern Sie Ihre Effizienz. Analysieren Sie Ihre Instandhaltungsprozesse und erfahren Sie, wie Sie mit verbessertem Instandhaltungsmanagement Ausfälle und Kosten reduzieren sowie Qualität
und Ressourcen sichern.

GUTE EINFÄLLE STATT

TEURER AUSFÄLLE

GUT

GEPLANT

Gut geplante Instandhaltung vermeidet Kosten, die im Schadenfall dreimal höher liegen können als die regelmäßigen Wartungskosten.

Potenziale
finden
Massnahmen
planen
 

Mit dem Instandhaltungs-Check finden Sie schnell die wichtigsten Potenziale und Ansätze für die effiziente Produktion. Wir helfen Ihnen beim Aufbau eines strategischen Instandhaltungsmanagements.

Mit einer vorausschauenden Instandhaltung können Sie...

  • Ausfälle reduzieren
  • Qualitätsprobleme verringern
  • Instandsetzungskosten vermeiden
  • Ressourceneffizienz steigern
  • Effektivität des gesamten Produktionsprozesses erhöhen

 

 

10-15

PROJEKT-
TAGE

10 bis 15 Projekttage werden für den Instandhaltungs-Check angesetzt.

50

PROZENT

50 Prozent der Kosten der Beratung werden nach Vorlage entsprechender
Voraussetzungen gefördert.

2-3

MONATE

Nach zwei bis drei Monaten haben wir mit Ihnen einen passgenauen Maßnahmenplan für Ihr Instandhaltungsmanagement ausgearbeitet.

 Best-Practice:
Instandhaltungsmanagement erhöht Prozessqualität

Ein transparenteres Instandhaltungsmanagement, maßgeschneiderte Software- Lösungen und eine konsequente Mitarbeitereinbindung erhöhen bei der OLEON GmbH aus Emmerich Prozesseffizienz und -sicherheit.
mehr›

 Best-Practice:
Instandhaltungsmanagement verbessert Anlagenverfügbarkeit

Ein effizienteres Instandhaltungsmanagement verbesserte bei der Heinrich Eibach GmbH aus Finnentrop die Arbeitsabläufe und erhöhte die Anlagenverfügbarkeit um acht Prozent.
MEHR›

 Instandhaltung prÜfen
Produktion verbessern

Mit dem Instandhaltungs-Check bietet die Effizienz-Agentur NRW Unternehmen ein Beratungsinstrument, mit dem Potenziale und Ansätze zur Verbesserung identifiziert und so die Grundlagen für ein strategisch geplantes Instandhaltungsmanagement gelegt werden.

Die Projektschritte im Einzelnen:

Initialgespräch

Kostenfreies Gespräch zur Ist-Situation und möglichen Verbesserungspotenzialen; Entscheidung über den Projektstart.

Interviews

Einzelinterviews mit beteiligten Führungskräften und operativem Personal  zu Stärken-Schwächen, Motivation und Kommunikation.

Betriebsrundgang

Aus der Stärken-Schwächen-Analyse gewonnene Erkenntnisse über
Verbesserungspotenziale werden vor Ort geprüft. Die Begutachtung und Bewertung der Instandhaltungsdokumentation sowie der eingesetzten Software sind wesentliche Elemente des Rundgangs.

Workshops

Workshops mit technischer Leitung, Instandhaltung, Controlling und Geschäftsführung zu Themen wie Kennzahlen der Instandhaltung, Kommunikation oder Zielvereinbarungen/ Strategie-Entwicklung.

Dokumentation und Massnahmenplan

Abschlussgespräch mit Diskussion der Ergebnisse und Maßnahmenplanung.

 Regionale Netzwerke
zur Instandhaltung

Unternehmen nutzen regelmäßig die Netzwerke der Effizienz-Agentur NRW in Südwestfalen, im Bergischen Land, Münsterland und in Ostwestfalen-Lippe, um sich über neueste Entwicklungen im Themenfeld zu informieren und die eigene Instandhaltung zu optimieren.
Mehr ›

 Aktuelle Meldungen


Erfolgreiche Aktivitäten zur Ressourceneffizienz

Informieren Sie sich über unsere erfolgreichen Projekte in produzierenden Unternehmen. Profitieren Sie von unseren Netzwerken und nutzen Sie unsere kostenfreien Web-Angebote und Online-Tools zur Steigerung Ihrer Ressourceneffizienz.

Mehr ›


Ihre Ansprechpartnerin

 

Ilona Dierschke

Dipl.-Ing.

Ressourceneffizienz-

Beratung

+49 203 37879-49

ild@remove-this.efanrw.de

 

Instandhaltungs-Check-Flyer
- jetzt PDF downloaden!

Download ›