Startseite

Meldungen

Summer School Steinhagen: Instandhaltung 4.0


Die Gemeinde Steinhagen führt in Kooperation mit der Effizienz-Agentur NRW und dem VDI Bezirksverein Ostwestfalen-Lippe e. V. im Rahmen des Projektes „RegioTwin – Partnerschaften für den Klimaschutz“ im Zeitraum 22.06. bis 11.07. mit der "Summer School Steinhagen" eine Veranstaltungsreihe für interessierte Unternehmen zu den Themen Ressourceneffizienz und Klimaschutz im Gewerbe durch.

Industrie 4.0 ist "in": Ob Maschinen oder Menschen, alles wird vernetzt und smart. Was bedeutet diese Entwicklung eigentlich für den betrieblichen Alltag des Instandhalters? Was ist heute schon in der Praxis umsetzbar, auf welche Anforderungen muss sich die Instandhaltung vorbereiten? Auf Ihre Fragen zu diesem Thema wollten wir Antworten geben: Experten der Effizienz-Agentur NRW, des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (FhG IML) sowie der innowise GmbH stellten konkrete Lösungen für die Instandhaltung 4.0 vor. Dabei haben wir dem Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern viel Raum geben. Denn es gibt nicht die eine Musterlösung. Die Transformation hin zu Industrie 4.0 muss auch zu Ihrem Unternehmen passen.

An Hand der folgenden Themen konnten Sie mit anderen Netzwerkmitgliedern neuste Entwicklungen und praktische Umsetzungsmöglichkeiten für Ihre Instandhaltung diskutieren.

• Technologie 4.0: Welche 4.0-Technologien sind für die Instandhaltung relevant und bereits im Einsatz (z.B. intelligente Überwachungssysteme, Darstellung virtueller Realitäten zur Unterstützung der Instandhalter vor Ort, autonome Transport- und Lagersysteme)?

• Arbeit 4.0: Wie verändert sich die Arbeit der Instandhaltung in der Industrie 4.0 (z. B. neue Qualifizierungsbedarfe, selbstorganisierte Arbeitszeiten, Zusammenarbeit Mensch-Maschine)?

• Prozesse 4.0: Wie sind Instandhaltungsprozesse in der 4.0-Welt zu gestalten, welche Veränderungen in der Produktion erfordern auch neue Prozesse in der Instandhaltung (z. B. Automatisierung und Vernetzung). Welche Ressourceneffizienzeffekte lassen sich generieren?

Agenda:

13.00 Uhr: Vorstellung Jung Pumpen GmbH

13.15 Uhr: Rundgang durch das Technikum der Pumpen und Hebeanlagen
                  in Funktion

13.45 Uhr: Beginn des Workshops
                  Vorstellungsrunde, Einführung, Gruppenarbeit, Abschlussrunde, www.innowise.de

17.00 Uhr: Abschluss mit kleinem Imbiss

Veranstaltungsort:
Jung Pumpen GmbH
Industriestraße 4-6
33803 Steinhagen
www.jung-pumpen.de

DOKUMENTATION

Die Dokumentation zur Veranstaltung finden Sie HIER

Bitte beachten Sie, dass die Folien am Ende mit Praxistipps zur erfolgreichen Umsetzung verschiedener Themen ergänzt wurden (nach der Veranstaltung)